SUCHE

Aargauischer Gewerbeverband
Gewerbehaus
Entfelderstrasse 19
5001 Aarau

Tel 062 746 20 40
Fax 062 746 20 41

Mail info@agv.ch






Willkommen beim aargauischen Gewerbeverband

Startseite Aktuell Medienmitteilungen

 

 

Medienmitteilung vom 25. September 2015

 

Vorlage genügt nicht als Entscheidungsgrundlage

 

 

Aargauischer Gewerbeverband fordert neue Vorlage zum Standort- und Raumkonzept Sekundarstufe II

  

AGV. Der Aargauische Gewerbeverband (AGV) ist der Auffassung, dass die Zielsetzungen des Standort- und Raumkonzepts Sekundarstufe II grundsätzlich richtig sind. Angesichts finanzieller Überlegungen sowie der Entwicklung von verschiedenen Berufsbildern dürfte das vollumfängliche Festhalten am Status Quo nicht zielführend sein.

 

Für den AGV gilt seit jeher der Grundsatz: "Qualität vor Regionalität". Daher fehlt die wichtigste Zielsetzung in der Vorlage: Erhalt bzw. Verbesserung der Ausbildungsqualität. Jede Reorganisation der Standorte der Sekundarstufe II muss unter dieser Prämisse beurteilt werden. Diese Betrachtung fehlt in der Anhörung weitestgehend und ist auch nicht Gegenstand bei der Nutzwertanalyse. Zudem ist unklar, wie die ausgewiesenen Einsparungen berechnet werden. Solange die finanziellen Folgen aber nicht transparenter hergeleitet werden und aufgezeigt werden kann, in welchen Varianten eine Verbesserung der Ausbildungsqualität erreicht wird, kann der AGV zu den einzelnen Varianten keine Stellung nehmen.

 

Ein wichtiges Kriterium für die Standortwahl ist überdies die Berücksichtigung der Standorte der Betriebe der entsprechenden Branchen. Auch sie fehlt.

 

Der AGV empfiehlt, dass künftig die Schulen und die betroffenen Berufsverbände in die Planung miteinbezogen werden sollten. Das wurde unterlassen. Ein Einbezug kann eine Fehlplanung verhindern und die politische Akzeptanz vergrössern.

 

Der AGV fordert daher, dass eine neue Vorlage unter Berücksichtigung vorgenannter Aspekte ausgearbeitet wird.