SUCHE

Aargauischer Gewerbeverband
Gewerbehaus
Entfelderstrasse 19
5001 Aarau

Tel 062 746 20 40
Fax 062 746 20 41

Mail info@agv.ch






Willkommen beim aargauischen Gewerbeverband

Startseite Aktuell Medienmitteilungen

 

 

Medienmitteilung vom 10. Juli 2014

 

 

Sozialplanung des Kantons Aargaus

 

Gewerbeverband warnt vor überrissenen Sozialzielen

 

 

AGV. Die Geschäftsleitung des Aargauischen Gewerbeverbands begrüsst die im Entwurf zur Sozialplanung des Kantons Aargau vorgelegte Übersicht über die verschiedenen sozialpolitischen Massnahmen, die dadurch besser und intensiver koordiniert werden können. Angesichts des stetig wachsenden Sozialbereichs in unserer Gesellschaft sind diese Koordinationsmassnahmen dringend notwendig geworden, um Doppelspurigkeiten zu vermeiden.

 

 

Keine Maximalziele

 

Im Bericht sind aber verschiedentlich Maximal-, statt Optimalziele festzustellen. So werden Massnahmen jeweils uneingeschränkt für alle Menschen, Familien und Kinder vorgeschlagen. Solche Maximalziele sind realitätsfremd und nicht zu finanzieren. Deshalb müssen diese Ziele zurückgenommen und für eine überwiegende Mehrheit formuliert werden. Die bewährte und realistische 80 : 20-Regel ist konsequent umzusetzen. Die vorgegebenen Ziele sollen für 80 Prozent der betroffenen Zielgruppen erreichbar sein. Es darf nicht sein, dass für die restlichen 20 Prozent 80 Prozent der finanziellen Mittel eingesetzt werden müssen.

 

 

Ungesicherte finanzielle Schätzungen

 

Die finanziellen Schätzungen, die dieser Sozialplanung zugrunde liegen, sind mit erheblichen Unsicherheiten behaftet. Es kann sich nicht um mehr als eine blosse Momentaufnahme handeln. Deshalb ist der Mittelverwendung in der rollenden Aufgaben- und Finanzplanung die gebührende Aufmerksamkeit zu schenken. Das Kantonsparlament muss aufgrund gesicherter Unterlagen und Berechnungen informiert werden, damit allfällige Fehlentwicklungen rechtzeitig erkannt werden.