SUCHE

Aargauischer Gewerbeverband
Gewerbehaus
Entfelderstrasse 19
5001 Aarau

Tel 062 746 20 40
Fax 062 746 20 41

Mail info@agv.ch






Willkommen beim aargauischen Gewerbeverband

Startseite Aktuell Medienmitteilungen

Medienmitteilung vom 11. Oktober 2013

 

Volksabstimmung vom 24. November 2013

 

Gewerbeverband lehnt Volksinitiative "1 : 12 – Für gerechte Löhne" ab 

 

AGV. Der Vorstand des Aargauischen Gewerbeverbandes lehnt die 1 : 12-Initiative ab, mit der in der Bundesverfassung festgeschrieben werden soll, dass der höchste von einem Unternehmen bezahlte Lohn nicht höher als das Zwölffache des tiefsten vom gleichen Unternehmen bezahlten Lohnes sein dürfe. Über die Löhne entscheiden in der Schweiz die Sozialpartner und nicht der Staat. Damit ist unser Land seit jeher gut gefahren. Staatliche Vorschriften in diesem Bereich können zu Auslagerungen von Arbeitsstellen und Sitzverlegungen von hochrentablen Unternehmen führen. Darunter hätten nicht zuletzt der Mittelstand und die KMU zu leiden.

 

Höhere Steuern und AHV-Beiträge

 

Rund 75 % der direkten Bundessteuern werden von den 10 % der Angestellten mit den höchsten Löhnen bezahlt. Ähnlich sieht es bei der AHV aus. Werden die hohen Löhne begrenzt, führt dies unmittelbar zu massiven Ausfällen bei den Steuern und den Sozialversicherungen. Berechnungen haben ergeben, dass jährlich bei der AHV und der IV rund 550 Millionen Franken fehlen werden. Bei den Steuern erreichen die Verluste sogar rund eine Milliarde Franken. Diese 1.5 Milliarden Franken müsste die Bevölkerung zusätzlich entrichten. Diese Volksinitiative ist in ihren Konsequenzen nicht durchdacht und ist deshalb klar abzulehnen.