SUCHE

Aargauischer Gewerbeverband
Gewerbehaus
Entfelderstrasse 19
5001 Aarau

Tel 062 746 20 40
Fax 062 746 20 41

Mail info@agv.ch






Willkommen beim aargauischen Gewerbeverband

Startseite Aktuell Medienmitteilungen

 

 

Medienmitteilung vom 20. Juni 2016

 

Vollgas für OASE!

 

 

Das Gewerbe von Baden, Brugg und dem unteren Aaretal benötigen OASE 

 

 

AGV. Das Departement Bau, Verkehr und Umwelt (BVU) hat die prognostizierten Entlastungswirkungen der vier Bestvarianten für die Ostaargauer Strassenentwicklung (OASE) nachvollziehbar und überzeugend dargestellt. Der Aargauische Gewerbeverband (AGV) unterstützt deshalb die vom BVU vorgeschlagene Richtplananpassungen (Zwischenergebnisse). Die Richtplananpassung sollte so schnell wie möglich erfolgen, um danach den Schritt zur Festsetzung rasch an die Hand nehmen zu können. Die im östlichen Teil des Kantons bestehenden Verkehrsprobleme sind prioritär zu behandeln.

 

Als noch zu wenig aussagekräftig sieht der AGV hingegen die Ausführungen zur besseren Anbindung des Unteren Aaretals und des Raums Siggenthal an das Nationalstrassennetz an. Es braucht hier konkrete Berechnungen, wie gross die Zeitersparnis zum Erreichen der A1 bzw. A3 sein wird. Positiv wiederum ist, dass die Umfahrung Station Siggenthal und eine neue Rheinbrücke in Koblenz zwar keine Massnahmen von OASE sind, dennoch aber zumindest bereits angedacht werden.

 

Der AGV ist der Meinung, dass ein baldiger Sechsspurausbau der A1 im Aargau notwendig ist. Die fehlende Kapazität auf der Nationalstrasse führt zu Ausweichverkehr auf das angrenzende Kantonsstrassennetz und zu Mehrbelastungen durch Ortsdurchfahrten. Damit würde ein Teil der Wirkung der mit dem Projekt OASE ins Auge gefassten Ergänzungen des Kantonsstrassennetzes wieder zunichte gemacht.

 

Für den AGV steht aber fest: Um die Erreichbarkeit in Baden, Brugg und dem unteren Aaretal zu gewährleisten, muss OASE mit Vollgas vorangetrieben werden.